In der Wanderregion Bad Kleinkirchheim können Sie die Schätze der sanften Alpinwelt der Kärntner Nockberge hautnah entdecken.

Ob alleine, zu zweit, mit der ganzen Familie oder gemeinsam mit einem Biosphärenpark Ranger – eine Wanderung in den Nockbergen ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und sorgt für einzigartige Sonnenschein-Momente!

Genüsslich in Bad Kleinkirchheim wandern

Behutsam schlängeln sich die Wanderwege durch die atemberaubende Landschaft des Biosphärenparks und begeistern mit einem unvergleichlichen Panorama.

Die Lehrpfade und Informationstafeln im gesamten Biosphärenpark Nockberge gestalten Ihren Wanderurlaub noch um einiges interessanter und versorgen Sie mit hilfreichen Hintergrundinformationen.

Tipp

Unser absoluter Geheimtipp!

Eine Wanderung mit einem der ausgebildeten Biosphärenpark Ranger

So macht Wandern in Kärnten Freude! Die erfahrenen Bergprofis überraschen mit einem beeindruckenden Wissen über das gesamte Gebiet und seine Bewohner. So erfahren Sie aus erster Hand, welche Tiere in den Wäldern leben und welche Pflanzen rund um Sie gedeihen. Spitzen Sie die Ohren und lauschen Sie dem Gezwitscher der Vögel, der Ranger wird Ihnen erklären welchen Vogel Sie gerade hören und was sein Gesang zu bedeuten hat.

Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht, auf den Wanderwegen gibt es sehr viel zu entdecken: Gämsen, Rehe, Murmeltiere oder vielleicht erspähen Sie sogar einen Auerhahn, wenn sich dieser ganz behutsam aus seinem Versteck traut – in Bad Kleinkirchheim erleben Sie auf Schritt und Tritt unvergessliche Sonnenschein-Momente!

Auf den geführten Wanderungen lernen Sie auf Ihre Umgebung ganz genau zu achten und entdecken Kleinigkeiten, die Ihnen zuvor vielleicht noch nicht aufgefallen sind. Nach so einer geführten Tour werden Sie nie wieder wie bisher durch die Natur spazieren.

Wanderwege & Touren

 Hier finden Sie die schönsten Wanderwege in und um die Wanderregion Bad Kleinkirchheim.

 
 

Die Nockberge beim Wandern entdecken

Im Jahr 2012 wurden der Salzburger Lungau und die Kärntner Nockberge in die Liste der UNESCO-Biosphärenparks aufgenommen, zusammen bilden sie den größten Biosphärenpark in Österreich. Auf dem 1.500 Quadratmeter großen Gebiet erwartet Sie eine unvergleichliche Artenvielfalt der Fauna und Flora. So treffen Sie mit etwas Glück auf Ihren Wanderungen auf scheue Gämsen oder sogar pfiffige Murmeltiere. Auch die Pflanzenwelt wird Sie mit Ihrer Schönheit beeindrucken: der Almrausch zeigt seine schöne Blüten, die wohlriechenden Zirben sind besonders im goldenen Herbst sehenswert, außerdem können Sie auch immer wieder den Duft des lindernden Speiks wahrnehmen, das unscheinbare, alpine Baldriangewächs.

Die zahlreichen Wanderwege der Region führen Sie vorbei an Seen, Almen und bieten allen Gipfelstürmern eine eindrucksvolle Aussicht über die Südalpen, so sehen Sie unter anderem einen der bekanntesten Berge in Kärnten, den Dobratsch, die Julischen Alpen, die Karnischen Alpen oder auch die Karawanken. Bad Kleinkirchheim bietet Ihnen eines der schönsten Wandergebiete Österreichs von gemütlichen bis herausfordernde Touren ist alles mit dabei. Auch einige Etappen der traumhaften Weitwanderwege Nockberge-Trail und Alpe-Adria-Trail führen durch die Nockberge. Auf den Hütten entlang der Wanderrouten können Sie sich mit traditionellen Köstlichkeiten aus der Region stärken.

Karlbad – Historisches Wellness-Erlebnis im Biosphärenpark

Nach dem Wandern in den Nockbergen begeistert die uralte Badetradition Freunde der Badekultur im Karlbad. Dieses sorgt für ganz besonderen Charme: denn im Karlbad entspannen Sie noch wie anno dazumal. Strom und Steckdosen suchen Sie hier vergeblich, die Zeit scheint still zu stehen und langsam rücken die Sorgen und die Hektik des alltäglichen Lebens ganz weit weg. Das 500 Jahre alte Kärntner Bauernbad gilt als eines der letzten seiner Art in den Alpen.

Doch was erwartet Sie im ältesten Wellnessbetrieb Bad Kleinkirchheims?

Bevor Georg Aschbacher und sein Sohn Hans-Jörg die Kessel schüren können und das warme Wasser in den Holzbottichen verführerische Sonnenschein-Momente für die Tagesgäste und Bewohner der sieben Gästebetten verheißt, muss einiges vorbereitet werden. Stunden vor dem Spa-Vergnügen müssen Steine voller hochwertiger Mineralien erhitzt werden.

Abwechselnd mit Holz stapelt Bademeister Georg diese in sechs Schichten übereinander und entfacht ein Feuer. Nach über zwei Stunden gelangen die glühenden Steine in Wannen mit eiskaltem, radonhaltigem Quellwasser. Die wohltuenden Badekuren, wie sie einst im 17. und 18. Jahrhundert üblich waren und die zur Vorbeugung gegen Gicht und Rheuma dienen, können nach diesen Vorbereitungen nun endlich beginnen.

Kontakt Karlbad:
Telefon: +43 664 968 39 26
Adresse: Winkl 50, 9862 Winkl

UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge

Insgesamt erstreckt sich der Biosphärenpark Nockberge im Süden Österreichs über die vier Kärntner Gemeinden Bad Kleinkirchheim, Ebene Reichenau, Krems in Kärnten und Radenthein. Er lässt sich zwischen dem Liesertal, in einer gedachten Linie von Eisentratten nach Radenthein im Westen, von Bad Kleinkirchheim nach Patergassen im Süden, von Patergassen über Ebene Reichenau zur Turracherhöhe, sowie der Landesgrenze entlang nach Innerkrems im Norden abgrenzen. Grundsätzlich wird der Biosphärenpark in drei Zonen eingeteilt: die Pflegezone unterhalb der Baumgrenze, oberhalb der Baumgrenze finden Sie die Naturzone und der Siedlungsraum befindet sich in der Entwicklungszone. Die Menschen in den Nockbergen leben seit Jahrhunderten im Einklang mit der Natur und haben sich ganz der Erhaltung und Pflege der Natur- und Kulturlandschaft verschrieben. Ihre Ziele sind vor allem die Ursprünglichkeit weitgehend, im besten Fall sogar völlig, zu erhalten. Außerdem wollen Sie die Tier- und Pflanzenwelt sowie ihre natürlichen Lebensräume schützen und Ihnen somit ein eindrucksvolles Naturerlebnis beim Wandern in Kärnten ermöglichen.

@ BRM Bad Kleinkircheim

@ BRM Bad Kleinkircheim

@ BRM Bad Kleinkircheim

Kontakt Biosphärenpark Nockberge:
Tel.: +43 (0)4275/665
nockberge@ktn.gv.at
www.biosphaerenparknockberge.com

Video
Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung