Infobutton

Schnellanfrage:

Infobutton Close

Kategorie

Tel.: 0043 4240 8212

Protective Bike four Peaks 2015 – Hinter den Kulissen im Kärntnerhof

Zusätzlich zum fest etablierten Kärnten Radmarathon im Juli kann Bad Kleinkirchheim erneut mit einem spektakulären Rad-Event seine Bedeutung als Sportdestination unterstreichen. Protective Bike four Peaks 2015 wurde heuer erstmals in Kärnten – zwei Etappen davon direkt in Bad Kleinkirchheim – ausgetragen. Das Family & Sporthotel Kärntnerhof freute sich besonders, den Event mit Beherbergung und Catering zu begleiten.

Dienstagmorgen bin ich am Weg in den Kärntnerhof, an der Ortseinfahrt Bad Kleinkirchheim sehe ich schon den großen Werbebogen „Bike Four Peaks 2015“ über mir leuchten. Fast ebenso tief und bedrohlich zugleich hängen dunkle Wolken über Bad Kleinkirchheim. Regentropfen prasseln auf meine Windschutzscheibe und ich habe nur einen Gedanken: Hoffentlich beruhigt sich das Wetter noch bis morgen, sonst artet dieses „Gipfeltreffen der Mountainbike-Elite“ in einer regelrechten Schlammschlacht aus. Mit Schauer denke ich an die aktiven Mountainbike-Zeiten meines Mannes zurück, an die matschigen engen Pfade, an klitschnasse Wurzeln und Steine, jedes kleine Hindernis ein Risiko! Aber dann fällt mir auch das verschwitzte, dreckverschmierte und rundum glückliche Gesicht ein, nach sturzfreiem Rennen und überstandenen Strapazen vielleicht sogar am Stockerl zu stehen. Ich komme zum Hotelparkplatz und freue mich, die vielen Busse der Sportler zu sehen. Reges Treiben am Kärntnerhof!

Live dabei beim Start in Bad Kleinkirchheim

Durch den Lieferanteneingang husche ich ins Büro, vorbei an riesigen Säcken voller Nudeln, die darauf warten, zu schmackhafter Pasta zu werden. Chef und Hausmeister wirbeln zwischen Büro, Küche und Festzelt umher – Geräte, Geschirr, Verpflegung, alles soll zur rechten Zeit am rechten Ort sein. Meine Kolleginnen an der Rezeption rüsten sich mit Fleckerlteppichen und Radständern, schließlich sind die Biker glücklich, wenn Sie ihr Geschoß am Zimmer aufbewahren können.

Am Morgen des 17.6. zeigt sich die Sonne in Bad Kleinkirchheim – perfekt für den Start zur „schärfsten“ Etappe des Protective Bike Four Peaks 2015. Nach Bearbeitung meines Mail-Eingangs hole ich mir einen Kaffee in der Küche. Während meine Kollegin Silvia die Pfanne schwenkt, klärt sie mich über die Frühstücksvorlieben unserer Bike-Gäste auf: Ihr hausgemachtes Bircher-Müsli, Gemüse-Ei-Omelett und frisches Obst werden in diesen Tagen bevorzugt. Zurück an meinem Arbeitsplatz überlege ich, zu welcher Zeit die Biker wohl in Obertweng durchstrampeln, gerne würde ich auch meinen Kindern das Sportevent näher bringen. Mit dem Live Tracking auf www.bike-fourpeaks.de bin ich sofort im Bilde und merke, dass Obertweng schon Geschichte ist, so schnell sind die! Zweieinhalb Stunden später ist der Sieger, der Italiener Juri Ragnoli schon im Ziel in Bad Kleinkirchheim – Gratulation!

Die Kärntnerhof Crew im Zelt des Protective Bike Four Peaks

Donnerstagmorgen will ich live dabei sein, wenn die Bergsportler in Richtung Hermagor aufbrechen. Mit zum Schauplatz muss die neue Hotelkamera, die mir ein paar schnittige Bilder liefern soll. Die Crew vom Kärntnerhof ist bestens gelaunt und hat sich schon den besten Platz gesichert. Und der Start ist wirklich beeindruckend: Rund 800 Vollblutbiker und –bikerinnen (!) starten am Fuße der Kaiserburg zur 2. Etappe – genannt „die Abwechslungsreichste“, die von den Nockbergen über das Tal der Drau hinüber nach Hermagor ins Gailtal führt. 3 Stunden und 12 Minuten später gewinnt Friberg Calle die 2. Etappe und bei den Damen ist Sanne Van Paassen die glückliche Gewinnerin.

It’s Selfie Time! :-)

Während die Mountainbike-Elite die letzten Kilometer bis ins Ziel in Hermagor fest in die Pedale tritt, beginnt für das Kärntnerhof-Team schon der Abbau im Festzelt. Beim Mittagessen im Personalraum werden die frischen Eindrücke vom Rennen noch ausgetauscht bis Matthias – unserem Hausmeister – vor Schreck fast das Essen im Halse stecken bleibt: Das extra sortierte Catering-Besteck hat sich auf den Mittagstisch verirrt und wieder muss er für Ordnung sorgen! Denn das nächste Rad-Event kommt bestimmt – und zwar am 5.7.2015! Wir Kollegen beäugen die hohen Tellertürme und prallvollen Besteck-Kisten und sprechen ihm unser ehrliches Mitgefühl aus, bevor wir uns wieder unseren eigenen Aufgaben widmen.

Text und Bild zur Verfügung gestellt von Claudia Schmölzer, Family & Sporthotel Kärntnerhof.

Das könnte Sie auch interessieren

|
sommer_mountainbike header

„Der Biker möchte eine gute Mischung ...

Im Interview verrät uns Chef des Bike-Kompetenz-Zentrums der Sportschule Krainer in Feld am See, Wo ...
Weiterlesen
Mein Bad Kleinkirchheim

Zuletzt angesehene Unterkünfte:

  • Kein Hotel in der Liste

Zuletzt angesehene Pauschalen:

  • Kein Pauschalen in der Liste

Service

Infohotline:

0043 4240 8212

Anfrageformular:

Zum Formular
Click to Drag
Schnellanfrage